Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH

Prof. Dr. Harald Renz
Prof. Dr. Harald RenzÄrztlicher Geschäftsführer am Standort Marburg

Baldinger Straße 3
D-35033 Marburg

+49 (0)6421 58-66100
+49 (0)6421 58-66808

Susanne.Zapf@uk-gm.de
Image

Das Universitätsklinikum Gießen und Marburg (UKGM) ist das drittgrößte Universitätsklinikum Deutschlands. Es bietet medizinische Versorgung, moderne Diagnostik und umfassende Therapie auf höchstem internationalem Niveau.

Das Universitätsklinikum Gießen und Marburg (UKGM) bietet universitäre Spitzenmedizin in höchster Qualität an und fördert gezielt die moderne, innovative und unabhängige Medizin. Als Krankenhaus der Maximalversorgung deckt es das gesamte Spektrum der modernen Medizin ab - von der Augenheilkunde über die Unfallchirurgie bis hin zur Zahnmedizin.

Seit Februar 2006 trägt die RHÖN-KLINIKUM AG zu 95 Prozent die Verantwortung als Betreiber dieses ersten privatisierten Universitätsklinikums in der bundesdeutschen Geschichte und hat seitdem über 600 Millionen Euro an Eigenmitteln dort investiert. Diese universitäre Anbindung hebt den Klinikkonzern von anderen Gesundheitsanbietern ab. 

Als Teil des bundesweiten Kliniknetzwerks der RHÖN-KLINIKUM AG fördert das UKGM auch den Wissenstransfer in die wohnortnahe Medizin - von der universitären Spitzenforschung und Krankenversorgung profitieren so alle Kliniken und Patienten des Unternehmens.

Dafür stehen wir
Zu den zentralen und wichtigen Aufgaben eines Universitätsklinikums gehören neben der Patientenversorgung auch Forschung und Lehre. Das UKGM nimmt diese Verantwortung sehr ernst und unterstützt so die Forschungsschwerpunkte der Medizinischen Fakultäten der Justus-Liebig-Universität Gießen und der Philipps-Universität Marburg in hohem Maße. In zahlreichen Gebieten bestehen erfolgreiche Kooperationsprojekte mit der Industrie, um Produkte und Leistungen zu entwickeln, die direkt in die Verbesserung  der Therapie der Patienten einfließen.

Seit Oktober 2015 werden im Marburger Ionenstrahl-Therapiezentrum (MIT) - eine von drei Anlagen europaweit - Krebspatienten mit Partikelstrahlen behandelt. Diese modernste Form der Strahlentherapie ergänzt als weiterer wichtiger Baustein die onkologischen Behandlungsmöglichkeiten und die Krebsforschung; sie ist hochwirksam und bietet Patienten mit bisher schwer behandelbaren Tumoren neue Behandlungsmöglichkeiten. Der klinische Betrieb des MIT wird vom Universitätsklinikum Gießen und Marburg  durchgeführt.
Alle Angaben Stand Juni 2018