Dr. House als Vorbild? Interdisziplinäre Fortbildung in der Kerckhoff-Klinik beschäftigte sich mit ethischen Fragen im beruflichen Alltag

Dr. Kurt W. Schmidt Pfarrer und Medizinethiker web1

Pflegepersonal und Ärzte aus der Kerckhoff-Klinik sowie die Öffentlichkeit waren zur Fortbildungsveranstaltung „Was wir von Emergency Room und anderen TV-Krankenhausserien lernen können“ in die Kerckhoff-Klinik gekommen. Dozent und Medizinethiker Dr. Kurt W. Schmidt beschäftigt sich seit Jahren mit der Darstellung medizinethischer Konflikte in Film und Fernsehserien und zeigte den Teilnehmern verschiedene Videosequenzen, zum Beispiel aus den US-Serie Dr. House, Emergency Room und Nurce Jackie.

Sie beschäftigten sich mit ganz unterschiedlichen Situationen in denen Pflegepersonal und Ärzte ethische Entscheidungen treffen müssen. Sei es zum Thema Patientenwille, Schweigepflicht oder der Umgang mit rechtlichen Situationen. So lehnte in einem Beispiel eine Patientin alle Behandlungsmaßnahmen ab, obwohl man ihr noch rechtzeitig hätte helfen können. Die Familienangehörigen, auf der anderen Seite, pochten auf die Therapie. In einer anderen Sequenz wollte eine Krebspatientin im Endstadium zu Hause sterben. Als sie nicht mehr ansprechbar ist bringt ihr Mann sie ohne ihre Einwilligung trotzdem ins Krankenhaus zurück.In kleinen Gruppen sollten die Fortbildungsteilnehmer zunächst die einzelnen Fälle diskutieren, um sie dann gemeinsam zu besprechen. Danach ließ Dr. Kurt W. Schmidt die Szenen zu Ende laufen und löste somit auf, wie sich die Personen in den Serien entschieden hatten.

Eine einzig richtige Entscheidung gab es in keinen der aufgezeigten Fälle, wohl aber die Erkenntnis, dass es nie nur eine Lösung gibt.

„Durch eine solche interdisziplinäre Fortbildung wird das Bewusstsein geschärft, welche Situationen im Krankenhausalltag alle auftreten können", so Bernhard Dörr, Seelsorger in der Kerckhoff-Klinik und Sprecher des Ethikrates. „Außerdem erzeugt es Verständnis für Kollegen anderer Berufsgruppen, wenn alle gemeinsam darüber sprechen, wie sie entscheiden würden".

Die Veranstaltung wurde vom Ethikrat der Kerckhoff-Klinik organisiert.

Eine Frage
Eine Frage
Eine Frage

Newsletter abonnieren

Kontakt

Geschäftsstelle Medical Network Hessen wiV
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  [+49] - (0)6172 - 178 3700
  [+49] - (0)6172 - 178 3709
  D-61348 Bad Homburg v.d. Höhe